bleibe auf dem Laufenden

Neuigkeiten

Anvil Legionnaire Q&A

Im Anschluss an die Veröffentlichung des Konzepts der Anvil Legionnaire haben wir uns mit den Fragen, die ihr in der Community gestellt habt, an unsere Designer gewandt, um euch mehr Informationen über das kürzlich enthüllte Raumschiff zu geben.

Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit die Legionnaire andocken kann? Muss das Zielschiff zum Beispiel bewegungsunfähig sein und seine Schilde überwunden werden, oder kann der Legionnaire auch während des Fluges andocken?

Die Bedingungen sind die gleichen wie beim aktuellen Schiff-zu-Schiff-Docking, wie es auf der Constellation und der Merlin möglich ist. Die Schiffe müssen also korrekt ausgerichtet und orientiert sein. Dies kann bei jeder Geschwindigkeit geschehen, je langsamer, desto besser. Der einzige Unterschied besteht darin, dass der Legionär das System der Andockgenehmigung außer Kraft setzen kann, das normalerweise vom Zielschiff kontrolliert wird.

Was passiert, wenn das Zielschiff einen Quantensprung macht, während der Legionnaire angedockt ist?

Der Legionnaire springt dann mit, genau wie jedes andere Schiff, das an ein anderes Schiff angedockt ist.

Was ist die geplante Reichweite der Hacking-Fähigkeiten des Legionärs?

Das muss noch anhand von Tests bestimmt werden, aber man kann davon ausgehen, dass die Reichweite "relativ" gering sein wird; ein paar Kilometer, nicht Dutzende oder Hunderte.

Wie können Spieler die Hacking-Fähigkeit des Legionärs bekämpfen?

Die Hacking-Mechanik ist so konzipiert, dass sie beiden Seiten Spielspaß bietet (Hacking und Gegenhacking). In Fällen, in denen kein anderer Spieler anwesend ist (z.B. bei dem Versuch, ein NSC-Schiff zu entern, oder bei Nicht-Legionärsszenarien, wie z.B. dem Hacken von Umgebungseinrichtungen), wird die Gegenrolle von der KI übernommen.

Was kann auf dem Zielschiff gehackt werden? Werden wir zum Beispiel in der Lage sein, die Selbstzerstörung zu deaktivieren oder zu aktivieren, Luftschleusen zu öffnen und zu schließen und Triebwerke zu manipulieren?

Die Systeme des Legionärs sind auf die spezifische und gezielte Aufgabe ausgerichtet, die Andock-/Luftverkehrskontrollsysteme des Zielschiffs außer Kraft zu setzen und zu überwinden, was im Universum an sich schon eine ausreichende Herausforderung darstellt. Sie sind nicht in der Lage, die anderen Kommandosysteme des Zielschiffs zu überwinden.

Welche Hangar- und Landeplatzgrößen wird der Legionnaire nutzen? Passt er auch in Großkampfschiffe wie die Polaris und die Idris?

Die Abmessungen des Legionnaire passen in einen "XS"-Hangar bzw. -Landeplatz, was der gleichen Klassifizierung entspricht wie bei einsitzigen Schiffen von der Arrow bis zur Prospector.

Kann die Legionnaire auch gegen Schiffe eingesetzt werden, die keine Luftschleuse haben, wie z.B. die Crusader Hercules? Sind Geschützturm-Hardpoints alternative andockbare Durchbruchspunkte?

Zum jetzigen Zeitpunkt sind wir nur in der Lage, spezielle Luftschleusen zu durchbrechen, sowohl die kleinen als auch die großen. Wir möchten zwar, dass bemannte Geschütztürme in Zukunft per EVA als Durchbruchspunkte dienen können, aber es ist derzeit nicht geplant, dass automatische Andocksysteme an ihnen andocken können.

Bietet der Andocktunnel der Legionnaire Schutz für das Boarding-Team? Werden wir in der Lage sein, tragbare Barrieren in den Andockkragen einzubauen, die als Schutz dienen?

In den Tunnel sind entfaltbare Abdeckungen eingebaut, die dem Enterteam helfen, das Ziel zu erreichen.

Verfügt die Legionnaire über Einrichtungen für die Besatzung (Betten, Lager, Küche, Toilette usw.)?

Nein. Das Schiff ist für den Abschluss einer Mission und die Rückkehr zur Basis konzipiert, nicht für einen längeren Aufenthalt im All.

Welche Ausrüstung kann das Boarding-Team transportieren? Können z. B. schwere Waffen transportiert und schwere Rüstungen auf den Jumpseats getragen werden?

Es gibt Platz an Bord, um schwere Waffen und schwere Rüstungen zu transportieren. Wir arbeiten mit der Core Gameplay Pillar zusammen, um sicherzustellen, dass, wenn schwere Rüstungen nicht in den Sitzen getragen werden können (da nicht alle Sitze diese Einschränkung haben werden), sie sich an der am wenigsten störenden Stelle befinden, um ein schnelles Ausrüsten vor dem Boarding zu ermöglichen.

Verfügt der Legionär über irgendwelche Maßnahmen, um sich vor frühzeitiger Entdeckung zu tarnen?

Nein. Es gibt keine speziellen Funktionen für diesen Zweck. Der Legionär verlässt sich auf seine Schilde und Panzerung, um ihr Ziel zu erreichen.

Sind die Hacking- und Boarding-Mechanismen einzigartig für den Legionär oder werden sie auch für andere Plattformen der elektronischen Kriegsführung verfügbar sein?

Die Kombination aus Hacking und Boarding ist Teil des Settings der Legionär und fest verankert im Schiffssystem. Während also andere Schiffe die Hacking-Fähigkeit verwenden wollen, dies auf Kosten anderer Blade-gesteuerter elektronischer Kriegsführung tun müssen , hat die Legionär bereits beide Funktionen fest eingebaut. Zum Beispiel könnte man die Vanguard Sentinel zwar "aufrüsten", um ATC-Hacking zu unterstützen, aber man müsste dann trotzdem noch manuell einen EVA machen, um an Bord des anderen Schiffes zu kommen.

Wie manövrierfähig wird der Legionnaire im Vergleich zum Cutlass Steel, Prowler, Vanguard Hoplite und Valkyrie sein?

Die Manövrierfähigkeit wird am ehesten mit der Steel vergleichbar sein, aber im Laufe der Entwicklung werden wir sie bei Bedarf anpassen, um die viel schwerere Panzerung zu berücksichtigen.

Wie schwer ist die Panzerung im Vergleich zu anderen Schiffen, wenn man bedenkt, dass es als Enterschiff Treffer von viel größeren Schiffen einstecken muss?

Es ist so konzipiert, dass es bei der Annäherung unter erheblichen Beschuss gerät, daher ist es im Vergleich zu anderen Dropships relativ stark gepanzert und kommt anderen Anvil-Schiffen wie dem Terrapin sehr nahe.

Wer kontrolliert die Geschütztürme und Schilde, während der Legionnaire fliegt und angedockt ist?

Der Co-Pilot hat die Kontrolle über einen Geschützturm und das Hacking-System. Der Pilot hat den anderen Geschützturm als Slave im Blick und beide können die Schilde steuern.

Wird die Boarding-Mechanik mit einer NPC-Crew möglich sein oder brauchen wir echte Spieler? Wird der Legionär in der Lage sein, Blades zu benutzen, um seine Hacking-Leistung zu erhöhen oder sie zu automatisieren, wenn kein Besatzungsmitglied anwesend ist?

NPC-Copiloten werden die Rolle übernehmen können, wenn kein Mensch anwesend ist, da dies für das Counter-Hacking-Gameplay auf NPC-Schiffen ohnehin erforderlich ist.

Wird es spezielle "Kopfgeldsitze" oder Zellen für gefangene Feinde geben?

Nein. Es gibt keine Funktionalität dieser Art an Bord der Legionnaire.

Disclaimer

Die Antworten spiegeln genau die Absichten der Entwickler zum Zeitpunkt der Erstellung wider, aber das Unternehmen und das Entwicklungsteam behalten sich das Recht vor, Funktionen und Schiffsdesigns als Reaktion auf Feedback, Spieltests, Designüberarbeitungen oder andere Überlegungen zur Verbesserung der Balance oder der Qualität des Spiels insgesamt anzupassen, zu verbessern oder zu ändern.

vom 02.06.2022 07:41 geschrieben von Siruck